Notunterkunft für Flüchtlinge in Ingelheim gesichert

 

Ein vor wenigen Tagen errichtetes Zelt, das z. Zt. auf dem Gelände der ehemaligen Firma Maehler & Kaege in Ingelheim als Notunterkunft für Flüchtlinge dient war von dem heran nahenden Sturmtief “Zeljiko” bedroht, das am letzten Samstag über große Teile von West- und Südwestdeutschland hinwegfegte.

Um 11.27 Uhr lief der Alarm bei der SEG-Einheit in Gensingen auf. Wenige Minuten später rückten zehn Sanitäter und Helfer des Gensinger DRK nach Ingelheim aus. Bei ihrem Eintreffen war noch unklar, ob die ganze Unterkunft evakuiert werden müßte. Bis zur Entscheidung bargen unsere Einsatzkräfte zunächst die Planen, die drohten das Schutzgitter rund um die Einrichtung zum Einsturz zu bringen. Später flaute der Sturm etwas ab und es gab anschließend die Entwarnung für eine evtl. Evakuierung.

 

Anhang 3

Anhang 5

Grund dieses Einsatzes waren glücklicherweise “nur” Naturgewalten, die sich an der Flüchtlingsunterkunft ausgetobt hatten.