Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Blutspende

Mittwoch, 24. Juli 2019

06.08

Mitgliederwerbung in der VG

Sonntag, 21. Juli 2019

Thomas G

Herr Thomas G. Peter
besucht zur Zeit die Bürger in unserer VG um Mitglieder für das DRK zu werben. Da wir ein Verein von ehrenamtlichen sind und alle Kosten selbst finanzieren müssen, keine staatliche Unterstützung erhalten, ist jedes fördernde Mitglied für uns wichtig. Neben der Gewissheit eine gute Sache zu unterstützen haben Sie mit Ihrer Mitgliedschaft noch einige Vorteile.
Darüber wird Sie Herr Peter gerne informieren.

Blutspende

Mittwoch, 15. Mai 2019

Blutspende mai

DRK beim Globus-Jubiläum

Samstag, 11. Mai 2019

Während der Aktionen zum 50-jährigen Jubiläum des Globus Marktes in Gensingen präsentierte sich das DRK Sprendlingen-Gensingen mit einem Infostand. Alle interessierten Besucher konnten sich über den Ortsverein und die Arbeit des aktiven Dienstes informieren. So wurde u. a. die Funktionsweise und Handhabung eines Defibrillators anschaulich gezeigt und wer wollte konnte sich kostenlos seinen Blutdruck messen lassen.

DSC00094 klein

Kontinuität beim DRK Sprendlingen-Gensingen

Freitag, 22. März 2019

Großes Programm auf der Tagesordnung bei der Mitgliederversammlung: Außer den jährlichen Berichten standen dieses Jahr zwei wichtige und zukunftsweisende Punkte an. Die Mitglieder waren aufgefordert die neue Satzung des DRK zu verabschieden und noch wichtiger für den Ortsverein, einen neuen Vorstand für die nächsten fünf Jahre zu wählen.
Die Neufassung der Satzung war durch entsprechende Veränderungen in den übergeordneten DRK-Verbänden notwendig geworden. Sie wurde bereits rechtzeitig vor der Versammlung offen gelegt so dass alle Mitglieder Einsicht nehmen konnten und mit einstimmigem Beschluss angenommen.
In den Tätigkeitsberichten hob der 1. Vorsitzende Günter Federhen als Schwerpunkt die Planungen eines Anbaus am DRK-Heim hervor und erläuterte insbesondere die Schwierigkeiten wegen unklarer Lage der Versorgungsleitungen und die deshalb notwendig gewordene Änderung der ursprünglichen Planung. Dadurch hat sich auch der Baubeginn verzögert und ist nun für 2019 vorgesehen.
Schatzmeisterin Ellen Federhen konnte von einer ausgeglichenen Finanzlage berichten bei der eine Rücklage für die geplanten Baumaßnahmen berücksichtigt war. Sie erklärte die wichtigsten Punkte von Einnahmen und Ausgaben aus dem Kassenbuch.
Für den aktiven Dienst sprach Bereitschaftsleiterin Heide Lies von derzeit 30 Bereitschaftsmitgliedern und weiteren 15 bei denen weiteres Interesse in Frage steht. Im Jahr 2018 wurden ca. 1.500 Dienststunden, in erster Linie Einsätze im Sanitätsdienst, erbracht. Sie machte auch noch einmal darauf aufmerksam, dass die erforderliche Anzahl von Ausbildungsstunden zum Erhalt der Qualifikation als Sanitäter notwendig ist.
Tobias Bechtluft erklärte, dass z. Zt. 12 Kinder und Jugendliche beim Jugendrotkreuz mit machen. Hier steht Erste Hilfe, Funkausbildung und Unterstützung des aktiven Dienstes im Mittelpunkt. Die derzeit vakante Leitung soll in Kürze durch Wahlen in der Jugendrotkreuzversammlung neu bestimmt werden. Gedankt wurde Tina Kandziora für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit.
Nach dem schriftlichen Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand, bei Enthaltung der Betroffenen, einstimmig entlastet.
Bereits im Vorfeld hatte es zur anstehenden Vorstandswahl Gespräche mit allen interessierten Mitgliedern gegeben. Die Mitgliederversammlung gab den bisherigen Vorstandsmitgliedern soweit sie wieder kandidierten ihr uneingeschränktes Vertrauen und so wurde der geschäftsführende Vorstand mit
Günter Federhen, Vorsitzender
Volker Basteck, stellvertretender Vorsitzender
Ellen Federhen, Schatzmeisterin
Bei Enthaltung der jeweils Betroffenen einstimmig wieder gewählt
Der bisherige Schriftführer Heinz Lies hatte nicht mehr für das Amt kandidiert. Er wurde aber im Anschluss als Beisitzer wieder mit in den Vorstand gewählt. Neue Schriftführerin wurde, ebenfalls einstimmig bei eigener Enthaltung, Meike Köhl. Sie war bisher bereits als Beisitzerin im Vorstand.
Als Beisitzer im neuen Vorstand sind nun Norbert Kreuzner, Silvia Konrad und Heinz Lies.
Alle Gewählten nahmen die Wahl an und bedankten sich bei der Versammlung für das Vertrauen.
Als Abschlussprüfer wurden Rolf Basteck und Gabi Beck einstimmig wieder gewählt.
Der Haushaltsplan für 2019 lag schriftlich vor und wurde nach Erläuterung einstimmig beschlossen.
Zum Abschluss dankten die Anwesenden Heinz Lies für seine über viele Jahre währende Arbeit als Schriftführer des Vereins und überreichten eine kleine Anerkennung.

Freitag, 1. März 2019

20190325 Blutspende

DRK sammelt Brillen

Freitag, 18. Januar 2019

In vielen Haushalten befinden sich Brillen, die keine Verwendung mehr finden und an vielen Orten der Welt können sich Menschen keine Brille leisten. Der DRK OV Sprendlingen-Gensingen führt deshalb in Kooperation mit der internationalen Organisation “Brillen weltweit” eine Sammelaktion nicht mehr benötigter Brillen durch. Diese können dienstags zwischen 19.00 und 20.00 Uhr im DRK-Heim Gensingen, Alzeyer Str. 21 d oder zu den Sprechzeiten im Rathaus Gensingen (Sammelbox) abgegeben werden. Bitte die Brillen gegen Beschädigung in einem Etui oder einfach in Zeitungspapier eingepackt abgeben.

Brillensammlung

Brillen spenden sehen schenken

www.drksg.de

www.brillenweltweit.de

Weihnachtsmarkt im Jubiläumsjahr

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Auch zum Abschluss des Jubiläumsjahres “1250 Jahre Gensingen” hat das Gensinger DRK beim Weihnachtsmarkt wieder Glühwein aus Wein von heimischem Anbau und selbst gemachte Kartoffelpuffer in seinem Stand angeboten. Ein Projekt bei dem es uns schon seit vielen Jahren am Herzen liegt zu zeigen wie man ohne Glühwein vom Tetrapack und in diesem Jahr auch mit handgeriebenen Kartoffeln, ein hochwertiges Angebot mit Produkten aus der Region bringen kann. Das alles geht natürlich nur mit unseren fleißigen und motivierten Helferinnen und Helfern die schon rechtzeitig beginnen müssen um alles entsprechend vorzubereiten. Eine besondere Herausforderung war es diesmal, dass wir im Jubiläumsjahr zwei Tage stemmen mussten und die Veranstaltung statt auf dem Pierre-de-Bresse-Platz in der Römerstraße / Kirchgasse stattfand. Eine Entscheidung “von oben” die bei uns nicht so gut an kam weil sie einen erheblichen Mehraufwand erforderlich machte. Trotzdem werden wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

DSC00060

DRK Weihnachts-Seniorennachmittag 2018

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Den Seniorennachmittag beim Gensinger DRK gibt es doch schon mindestens seit 50 Jahren. Ein Ehepaar, langjährige Rotkreuz-Mitglieder die dieses Jahr zum ersten mal dabei waren, haben uns darauf aufmerksam gemacht und erinnern sich gerne an die Anfangszeit. Warum? Damals hatte sich Rolf, der mittlerweile schon seit langen Jahren Kassenprüfer im Ortsverein ist, als aktives Mitglied im Gensinger DRK engagiert. Auch beim Seniorennachmittag 1968. Der fand damals noch im Saal der Gaststätte ADLER statt. In dieser Zeit und im gleichen Saal auch die Disco “Studio 68” und die Veranstaltung war am gleichen Tag – direkt nach dem “Rotkreuz Altenkaffee”, wie das zu der Zeit noch hieß. Aus Büdesheim war damals die Sigi mit Schwester und Freundinnen zum abendlichen Tanzvergnügen nach Gensingen gekommen. Die Rotkreuzler beim Aufräumen, unter ihnen der Rolf, und die tanzwütigen Büdesheimer, unter ihnen die Sigi, trafen genau vor 50 Jahren auf einander – und es hat ZOOM gemacht.
So kann auch einmal eine schöne Weihnachtsgeschichte entstehen.

aaDSC00078

DRK bei der Kerb 2018

Freitag, 21. September 2018

Natürlich stand auch die Kerb 2018 als traditioneller Feiertag der Gensinger im Zeichen der 1250-Jahr-Feier. Alles so wie immer, nur noch ein bisschen mehr. Und wie immer war auch das Gensinger DRK wieder aktiv dabei. Mit einem Getränkestand und der seit langem beliebten Pizza. Zum Jubiläum gab es diesmal auch noch eine “Extra-Ausgabe 1250” – eine dreifach große, dick belegte Familienpizza für 1250 Cent. Vormittags hielt sich der Ansturm noch in Grenzen, aber zu den Stoßzeiten zeigte der alte Pizzaofen seine Schwächen und “stöhnte” unter der Belastung – genauso wie die gestressten Helfer/innen des DRK. Sie fanden aber immer die richtigen Worte um die Wartenden ein bisschen über die Zeit zu trösten. Im nächsten Jahr soll es ein neues und leistungsstärkeres Gerät geben, denn alle Rotkreuzler waren sich einig: natürlich sind wir dann wieder mit dabei.

P1010056

P1010072